Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
EinsatzstDoboj.JPG

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Projekt Doboj

In der Einsatzstelle in Doboj arbeitest du in einem Inklusionszentrum (Fondacija). Das Aufgabenfeld für Freiwillige ist hauptsächlich das Programm „Kutak za Djecu“ (Ecke für Kinder), welches für soziale Integration und Inklusion von Vorschulkindern zwischen zwei und sieben Jahren sorgt und in den Räumlichkeiten von Fondacija untergebracht ist.

Inklusionsprojekt Vorschulprogramm „Kutak Djeca“ in Doboj, Bosnien-Herzegowina

Der Verein unterstützt Kinder mit Beeinträchtigungen sowie deren Eltern in allen Aspekten des Lebens und in der Gemeinschaft. Das Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen der Kinder und ihrer Familien, die Einbindung in die Gesellschaft (soziale Inklusion) und langfristig soziale Gerechtigkeit und erhöhte Akzeptanz für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung zu erreichen. Darüber hinaus liegt der Schwerpunkt der Arbeit darin, auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Kinder mit Beeinträchtigungen (sozialer, geistiger oder körperlicher Art) einzugehen. Diese sollen durch Spiele, Therapien, Sport und Kunst gefördert werden. Mit der Partnerorganisation „Glossa Centar“ für die deutsche Sprache werden Sprachinitiationen und Spiele umgesetzt.

Zu den ca. vier Stunden täglicher Arbeit mit den Kindern kommen ungefähr zwei Stunden organisatorischer Aufgaben wie das Erstellen von Berichten, Planung von Programm und die Informationsweitergabe an die Eltern hinzu.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit – je nach Interesse – an der Wirtschaftsschule in Doboj für 15-18-jährige Deutschkurse anzubieten (Sprachniveau A2-B1). Auch an der, vom Goethe-Institut akkreditierten, Sprachschule Glossa ist es möglich Deutschunterricht (Sprachniveau B1-B2) anzubieten. Nach Absprache kann man zunächst als Assistenz bei Sprachkursen aushelfen, bevor man selbst Unterricht anleitet.

Deine Region

Doboj ist eine Region mit ca. 80.000 Einwohnern in der „Republika Srpska“, der serbischen Teilrepublik im Norden Bosnien-Herzegowinas. In der Stadt Doboj selbst leben ca. 15.000 Einwohner. Wie ganz Bosnien und Herzegowina ist auch Doboj – wenn auch nicht mehr in dem Maße wie vor dem Krieg – multiethnisch. Neben einer großen Gruppe serbisch-orthodoxer, ist die Stadt ebenfalls durch bosniakisch-muslimische und kroatisch-katholische Bewohner geprägt. Hier ist die Interreligiosität besonders zu spüren: Neben der serbisch-orthodoxen Kirche befinden sich in der Stadt auch eine Moschee und eine Synagoge. 

Die Stadt wurde im Krieg (zwischen 1992-95) stark zerstört, heute findet an vielen Stellen Wiederaufbau statt. Doboj liegt am Fluss Bosna und gilt als Verkehrszentrum Bosniens. So besteht die Möglichkeit in ein bis zwei Stunden mit dem Zug Tuzla, in ca. zwei Stunden mit Bus oder Zug Banja Luka, in fünf Busstunden Zagreb oder in ca. drei Busstunden Sarajevo oder Belgrad zu erreichen.

Du solltest mitbringen

  • Interesse für die Arbeit mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen (Behinderungen)
  • Offenheit, Geduld, Kreativität 
  • gerne pädagogische Vorerfahrungen
  • Interesse an der Projektregion
  • Fähigkeit, guten Kontakt aufzubauen, insbesondere zu Menschen mit Behinderungen
  • Belastbarkeit und Eigeninitiative
  • Interesse an Sprachen und evtl. Sprachunterricht

Die Besetzung dieser Stelle steht unter dem Vorbehalt der Fortsetzung der Fördermittelbewilligung durch das „weltwärts“ Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).




 

Dateien zum Download

Dateien zum Download