Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Gedenktag - Rahel Skowron.jpgRahel Skowron

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

30. Jan 2019

"Menschenwürde braucht Menschen" unter diesem Motto wurde am Sonntag um 11.00 Uhr der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in der Johanniskirche auf Gelände der Viersener LVR-Klinik begangen.

Zu den Opfern der NS-Zeit gehören viele Patientinnen und Patienten der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Johannistal in Süchteln und der Zweigstelle Waldniel-Hostert. Mehrere Stolpersteine im Gelände der Klinik erinnern an das Schicksal dieser Frauen, Männer und Kinder. 

Im Mittelpunkt der Gedenkveranstaltung stand der Zusammenhang zwischen Sprache und Würde; denn heute wie damals lässt sich feststellen, dass Personengruppen, Minderheiten und vermeintlichen politischen Gegnern die Menschenwürde abgeprochen wird. Danach wurde im Gedenken an die abtransportierten und ermordeten Patientinnen und Patienten stellvertretend zehn Namen vorgelesen und Kerzen angezündet.

Die LVR-Klinik Viersen und der „Initiativkreis 27. Januar“, zu dem die Pfarrgemeinde St. Clemens Süchteln, pax christi Gruppe Viersen, die evangelische und katholische Klinikseelsorge sowie die Lebenshilfe gehören, organisierten gemeinsam die Veranstaltung.