Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Moria.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Kampagne: Kein Weihnachten in Moria

14. Okt 2020

Der Diözesanverband unterstützt „Kein Weihnachten in Moria“.

Nach dem verheerenden Brand in dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos, war auch im Diözesanverband Aachen die Bestürzung und Wut groß, kurzzeitig haben wir im Vorstand gehofft, dass nun endlich die Flüchtlingslager evakuiert werden. Doch weder die EU noch die Mitgliedsstaaten waren und sind dazu bereit Menschlichkeit zu zeigen.

Aus diesem Grund hat sich der Diözesanverband Aachen entschieden, Teil der Kampagne „Kein Weihnachten in Moria“ zu werden. Die Kampagne wurde von pax christi Rhein-Main / Regionalverband Limburg-Mainz ins Leben gerufen und wird inzwischen von weiteren pax christi-Diözesanverbänden und katholischen Verbänden, Ordensgemeinschaften sowie Katholiken- bzw. Diözesanräten unterstützt.

Ziel der Kampagne ist die Aufnahme geflüchteter Menschen von den griechischen Inseln. So heißt es: „Wir können nicht weiter zuschauen, wie die EU auf Kosten menschlicher Schicksale Politik betreibt. Zu lange haben wir auf ein Handeln der EU gewartet. Wenn nicht jetzt etwas geschieht, werden viele Menschen den nächsten Winter und die Corona-Pandemie in den griechischen Flüchtlingslagern nicht überleben.“

Was können wir tun um uns zu beteiligen? Wir werden in den nächsten Wochen „unsere“ Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90 /Die Grünen, FDP und Die Linke anschreiben, Öffentlichkeit herstellen um Druck auszuüben.

Mehr Informationen über die Kampagne findet ihr unter: https://kein-weihnachten-in-moria.de oder tragt euch in den Newsletter https://kein-weihnachten-in-moria.de/neuigkeiten/newsletter ein, der Newsletter erscheint wöchentlich und enthält Informationen zur Kampagne, sowie Nachrichten über die Situation der Geflüchteten auf den griechischen Ägäis-Inseln.

 

Aktiv